Autocross Startseite

Home  Historie  Vorstand  News  Planwagen   Fahrer   Sponsoren  ? Autocross  Bilder  Fun  Termine  Links  Intern   Hallenbrand


++++++ News + News + News + News + News + News ++++++

Counter

23.09.2018

 

Rennbericht 5. NAX-CUP in Mölln am 15.09/16.09.2018


Hallo Freunde!

Nun war es wiedermal soweit! Die Sommerpause war vorbei und wir machten uns alle wieder auf den Weg zum Autocross nach Mölln.

In Mölln waren wir mit eigentlich 11 Autos (12. Fahrern) vertreten.

Einige von uns reisten bereits am Donnerstag Abend an, somit waren dank ihnen die Plätze für uns alle gesichert. Danke euch dafür!

Diesemal waren Klaus und Peter zwar nichts als aktive Fahrer am Start, dafür hatten wir aber Lukas diesemal mit Volkers altem Renner dem Audi im Gepäck und auch Werner war wieder dabei. Peter und Werner haben nämlich Thomas und Domes alten Golf gekauft und Werner ist damit an den Start gegangen.

Den Aufbau am Freitag hatten wir nach der ''Lochbestimmung'' des Pavillions auch erledigt, sodass wir dann zum entspannten Teil übergehen konnten.

 

Am Samstach starten wir alle ins freie- und ins Zeittraining.

Leider traten dort schon die ersten Probleme bei Sören auf, sodass er erstmal die Segel streichen musste. Jedoch konnte er sich ein zweites ''Ersatzfahrzeug'' liefern lassen, um doch noch weiter fahren zu können, allerdings war das Glück überhaupt nicht auf seiner Seite und nach erneuten Fehlern und Problemen war dann für ihn das Wochenende endgültig gelaufen.

 

Nach dem Zeittraining begann dann auch schon der erste Vorlauf:

Charlie: 5. Platz

Henning: Antriebswelle

Arne: 1. Platz

Paddy: 2. Platz

Miri: 1. Platz

Remmi: 7. Platz

 

In der Mittagspause kamen wir dank Julia in den Genuss von ''veganem'' Toast, was wir uns schmecken ließen. Wir dachten ernsthaft über die weitere Verbreitung des Produktes nach. Aber dazu irgendwann mal mehr.

Der zweite Vorlauf wurde am Samstag nun nicht mehr gefahren, also starteten wir in die Langstrecken:

In der Jugend LS sah das wie folgt aus:

Charlie: SP: 4

Henning: SP :7

Charlie holte sich am Ende den 5. Platz und Henning ist leider wegen Motorproblemen ausgefallen.

 

In der Erwachsen LS sah es dann so aus:

Volker: SP: 6

Günni: SP: 13

Lukas: SP:10

Werner: SP: 5

Ich: SP: 3

 

Man war das ein Fest. 5 Moor-Autos in der Langstrecke. Naja, so ein tolles Fest eigentlich auch nicht, für den einen oder anderen. Letzendlich holte sich Volker den 3. Platz, Lukas den 4. Platz und Werner den 5. Platz.

Günni ist wieder wegen altbekannten Problemen ausgefallen und auch ich habe vorzeutig die Segel streichen müssen, da ich (leider ziemlich unsportlich) gedreht wurde.


Den Abend ließen wir dann alle noch entspannt ausklingen. Die Feuertonne hatte ihren Zweck erfüllt.

Am Sonntach wurde dann wieder ordentlich gefighted, sodass es dann im 2. Vorlauf so aussah:

Charlie: 4. Platz

Henning: Motor

Arne: 1. Platz

Paddy: 2. Platz

Miri: 1. Platz

Remmi: 7. Platz

Nach dem 2. Vorlauf war dann auch für Henning Schluss. Der Motor machte einfach nicht mehr mit.

 

So und dann folgte noch der 3. Vorlauf:

Charlie: 6. Platz

Arne: 1. Platz

Paddy: 2. Platz

Miri: 1. Platz

Remmi: 7. Platz

Nachdem wir dann alle unsere Renner bei der Fahrervorstellung präsentiert haben und auch für jeden Renner einen fast passenden Fahrer gefunden haben konnte es losgehen. Sah sehr schön aus, alle Moor Autos hintereinander weg.

           

           

Als dann nun auch das erledigt war, gingen die Finals los:

 

Charlie: 6. Platz

Arne: 2. Platz

Paddy: 3. Platz (aber dann auf den 5. Platz zurückgesetzt)

Miri: 1. Platz

Remmi: 6. Platz

 

Es hieß dann also für Arne und Miri auf ins Superfinale. Miri sicherte sich hier den 3. Platz und Arne bekam leider in den letzten Runden die schwarze Flagge gezeigt.

 

Wie man sieht hatten wir ein Rennwochenende mit Höhen und Tiefen in Mölln. Einiges lief gut, anderes lief nicht so, ein bisschen Schrott gab bzw. gibt es natürlich. Wir bekamen viele spannende Rennen zu sehen. Arne hatte alle Vorläufe gewonnen und Miri zeigte Paddy mal, was ihr Feenstaub-Honda alles drauf hat. Das war sehr schön anzusehen.

Wir sehen nun zu, dass wir die Renner wieder fit bekommen.

Das war es also von meiner Seite,

wir sehen uns dann demnächst in Uelzen, zum leider schon wieder letzten Lauf des NAX-Cups.


Tschö mit ö

Maddel

..weiter zu den Bildern

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

 

22.07.2018

Rennbericht 4. NAX-Cup in Uelzen am 14.07./15.07.2018

 

Es war wiedermal soweit. Das letzte Rennen vor der Sommerpause stand bevor und wir machten uns alle wieder auf den Weg nach Uelzen. Kalte Getränke hatten wir im Gepäck, Sonnencreme auch, also waren wir bestens vorbereitet.


Dieses Mal waren Peter und Klaus nicht als aktive Fahrer am Start, sodass wir dann nur mit 9. Fahrzeugen (10 Fahrern) an den Start gingen.

 

Nachdem wir dann Freitag Abend alles aufgebaut hatten und quasi startklar für den Samstag waren, mussten wir allerdings noch bei unserem Geburtstagskind vorbeischauen, denn die Dolly hatte Geburtstag! Den Abend ließen wir dann noch alle entspannt, mit etwas Musik, ausklingen. (Jeder da wo er gerade war).

 

Am Samstach starteten dann wieder einmal fast alle ins freie Training und wenn wir schonmal dabei sind, dann auch ins Zeittaining. Jeder versuchte dann, sich die beste Zeit zu sichern um möglichst weit vorne zu stehen. Also in der ersten Reihe. Oder werden heute wieder die Zeitschnellsten in die letzte Reihe gestellt? Ah nee das war ja im Osten, ich vergaß…


Paddy schaffte es (Streber) sich doch tatsächlich die beste Zeit in der Division 1 zu sichern. Dank der App, kann man da jetzt ja alles sofort und perfekt einsehen. Sehr geil gemacht.

 

Dann war auch schon der erste Vorlauf dran. Das sah dann bei uns wie folgt aus:

Sha’re: 9. Platz

Henning: 11. Platz

Arne: 2. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 4. Platz

Remmi: 4. Platz

Sören: 3. Platz

 

So dann war dann auch der 1. Vorlauf vorbei und wir waren so richtig gut im Zeitplan. Also Pferde äh Renner gesattelt und auf die beiden Langstrecken.

Startplätze wurden dann wie folgt gezogen:

 

Henning: 8 Startplatz

Sha’re: 1 Startplatz

 

Für Henning reichte es am Ende leider nur für Platz 8 (Getriebe) und Sha’re wurde mit einem Pott für den 4. Platz belohnt!

 

Bei der Erwachsenen Langstrecke sah das dann so aus:

Volker: Startplatz 1

Günni: Startplatz 9

Ich: Startplatz 8

 

Günni ist leider in der Langstrecke ausgefallen und belegte am Ende noch den 14. Platz. Volker schaffte es auf den 3. Platz und wurde mit einem Pokal dafür belohnt und ich landete auf dem 8. Platz.


Am Abend begleiteten wir dann noch unsere Kompanen zur Siegerehrung und gratulierten und jubelten mit. (so nach dem Motto: Moor ist auch da).

 

Die Kitchen-Crew zauberte dann wiedermal ein richtiges Festessen, welches wir uns schmecken ließen!

 

Am Abend packte dann die Männergesellschaft mit an und pflanzte bei Henning ein neues Getriebe ein, damit am Sonntag noch gefahren werden konnte! Geile Aktion!

 

Am Abend verteilte sich das Feld wieder. Die einen waren dort und die anderen da, doch irgendwann trafen sich dann alle wieder beim Moor und es gab ein Live-Konzert von Peters Kumpel Sergej (ich hoffe ich habe das richtig geschrieben) mit seiner Gitarre. Das gab es selten: Einer spielt Gitarre und der Rest sang mit. Hier nochmal danke an Peter, dass du Sergej mitgebracht hast. Ich glaube, die hatten alle mächtig Spaß! Da wurden dann natürlich auch Gäste durch den Gesang angelockt. Hätten wir Eintritt nehmen müssen?


Am Sonntach lachte die Sonne wieder und es wurde wiedermal richtig schön warm äh heiß.

Der zweite Vorlauf startete und dann auch der dritte gleich hinterher. Es wurde immer gefragt, wie spät es wohl ist. Und ja, wir waren echt mega gut im Zeitplan.

 

Vor den Finals sah das ganze dann so aus:

2. Vorlauf

Sha’re: 6. Platz

Henning: 10. Platz

Arne: 5. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 6. Platz

Remmi: 4. Platz

Sören: 1. Platz

Nach dem 2. Vorlauf hatte Arne dann fertig. Das Getriebe (blöder Renault) hatte kein Bock mehr.

 

3. Vorlauf

Sha’re: 10. Platz

Henning: 7. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 9. Platz

Remmi: 4. Platz

Sören: 1. Platz

 

Und nach dem 3. Vorlauf hatte dann auch Sha’re fertig. Das Federbein war komplett krumm.

 

So mittlerweile war es dann noch „früh“ (wie spät ist es?) und wir starteten in die Finals:


Henning: 8. Platz

Paddy: 2. Platz

Miri: 8. Platz

Remmi: 3. Platz

Sören: 1. Platz

So das war es dann..ach nein Superfinale kommt ja noch! Jetzt aber schnell! (ach nee wir haben ja Zeit)

 

Paddy, Remmi und Sören durften dann noch am Superfinale teilnehmen und taten dies dann auch und nahmen alle noch einen Pott mit nach Hause:

Paddy: 3. Platz

Remmi: 4. Platz

Sören: 1. Platz

 

So aber nun haben wir auch fertig. Alle traten die Heimreise an. Wir hatten wirklich wieder ein schönes Wochenende mit etwas Pech, aber auch schönen Pokalen. Der Zeitplan wurde perfekt eingehalten und das gibt es ja wirklich selten! Nun ist ersteinmal Sommerpause. Wir sehen uns dann im September wieder in Mölln, zum vorletzten Lauf des NAX-Cups.


Das war es von mir, bis denne und tschö mit ö

Maddel


..weiter zu den Bildern

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

20.06.2018

Rennbericht

3. NAX-Cup in Hoope am 16.06.2018-17.06.2018

Es war wiedermal soweit. Wir machten uns alle auf den Weg nach Hoope zu den blauen Jungs (und Mädels) zum 3. Lauf. Sehr erfreut waren wir diesesmal über die kurze Anreise die alle (aber auch nur fast alle) hatten. Alle hatten sichtlich Bock, denn wir wussten, uns erwartet eine schöne und organisierte Veranstaltung. Dieses Mal waren wir mit 11 Fahrzeugen und 12 Fahrern vertreten.

 

Wir konnten am Freitag relativ früh mit dem Aufbau beginnen, da wir alle ja zeitig in Hoope ankamen. Nachdem wir dann alle mit etwas Wartezeit erfolgreich die Abnahme passiert hatten, ließen wir den Abend noch entspannt mit Remmis alten CDs ausklingen. Von Werner und Remmi bekamen wir dann noch eine sehr geile Tanzeinlage zum Kinderlied ''Heidi''. Wir haben glaub ich selten so gelacht! Mit viel Spaß und weiteren lustigen Liedern ging dann auch der Freitag vorbei und wir warteten gespannt auf den Samstag und die Nachtruhe wurde eingeläutet. Erwin hielt wieder Nachtwache auf dem Epizentrum. Dieses Mal hatte er Verstärkung durch unser zweites Maskottchen ''Charlie'' (ihr wisst ja hoffentlich noch wer das ist).

Am Samstach machten wir uns dann alle auf ins freie Training und dann auf ins Zeittraining. Alle versuchten sich die besten Plätze zu sichern und das hat auch fast bei allen geklappt. Hier in Hoope wurde dann zum Glück auch richtig aufgestellt. Also nicht hier: beste Zeit gefahren und letzte Reihe! Weißte Bescheid? Merkste selbst ne?

Diesesmal habe ich mir die Mühe gemacht, wirklich fast alle unsere Ergebnisse mit hier aufzulisten. Aber auch nur, weil die blauen Jungs (und Mädels) so ein tolles Programmheft rausgebracht haben, wo man so schön die Ergebnisse in einer Tabelle eintragen konnte. Geile Idee!

 

Also hier dann unsere Ergebnisse vom 1. Vorlauf:

Sha're: 5. Platz

Henning: 9. Platz

Arne: 1. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 5. Platz

Klaus: 8. Platz

Remmi: 2. Platz

Peter: 4. Platz

Sören: 3. Platz


So dann hatten die meisten ja fertig für den Samstach. Aber nicht die Langstrecken-Fahrer. Unsere beiden Jugend-Leute Henning und Sha're bestritten wieder die Jugend-LS und Günni, Volker und ich wieder die Erwachsenen-Langstrecke. Letzendlich sah es dann am Ende so aus:


Sha're: Startplatz 9 Ziel Platz: 6

Henning: Startplatz 5 Ziel Platz: 3

Günni: Startplatz 2 Ziel Platz: 14

Volker: Startplatz 7 Ziel Platz: 3

Ich: Startplatz 8 Ziel Platz: 13

 

Die beiden Mädels inner Jugend haben das wieder klasse gemacht, schön das ihr immer auch in der Jugend-Langstrecke fahrt, dann haben wir immer schön was zu gucken!

Auch in der Erwachsenen-LS gingen diesesmal 18. Fahrer an den Start. Günni ist leider kurz vor Ende stehen geblieben und konnte nicht durchfahren. Unser Volker zeigte uns wiedermal was er drauf hat und holte sich den 3. Platz. Ich konnte mit dennoch wenig Kraft am Ende das Ziel durchfahren, trotz eines Drehers in Kurve 2 (weil andere meinen, man muss ja nicht bremsen, man kann ja draufhalten). Das war dann unser Samstach, nun kommt dann noch der Sonntach. Aber Moment mal, wir müssen noch mal Heidi anmachen. Aber wo sind Werner und Remmi? Naja dann ab ins Bett...

 

Am Sonntach gaben unsere Fahrer und Fahrerrinnen nochmal alles, der 2. Vorlauf sah dann so aus:

Sha're: 9. Platz

Henning: 6. Platz

Arne: 1. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 6. Platz

Klaus: 8. Platz

Remmi: 5. Platz

Sören: 1. Platz

 

Peter musste leider im 2. Vorlauf seinen Renner abstellen. Der Motor wollte einfach nicht mehr.

 

Dann ging es weiter mit dem 3. Vorlauf:


Sha're: 8. Platz

Henning: 7. Platz

Arne: 2. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 5. Platz

Klaus: 8. Platz

Remmi: 3. Platz

Sören: 1. Platz


So und dann war dann auch schon FINALE angesagt!

 

In der Jugend wurde ein B-Finale gefahren, wo unserer beiden Jugend-Leutis an den Start gingen.

Henning: 2. Platz und durfte somit am Finale teilnehmen

Sha're: 3. Platz und leider dann kein Finale


So und für den Rest vom Moorler-Fest sah es dann so aus:

Henning: 8. Platz

Arne: 2. Platz

Paddy: 1. Platz

Miri: 6. Platz

Klaus: kein Finale

Remmi: 3. Platz

Sören: 2. Platz

Schön, da gab es ja noch mehr Pokale für uns! Fein!

 

So es ist ja noch nicht vorbei, da kamen ja noch die Super-Finale, wo dann Arne, Paddy und Remmi in der Division 1 teilnahmen und Sören in der Division 3. Man war das ein Fest: ein richtiges internes Familien-Duell in der Division 1. das war wirklich schön anzuschauen. Arne konnte dann das Superfinale für sich entscheiden und Paddy wurde dicht gefolgt mit einem Pott für den 2. Platz belohnt. Mensch, die haben sich gefreut (aber wir uns auch). Remmi hatte leider sichtlich Probleme mit der Kupplung und wurde dann leider nur noch 8. Aber es war echt sehr schön anzusehen, alle drei Ohsmer-Meyers im Superfinale (und da muss man ja auch erstmal hinkommen, ne?). So und dann war ja noch Sören dran. Er belegte in seinem rasanten Superfinale der Division 3 den 4. Platz. Auch sehr schön gemacht!


So das war dann unser Rennwochenende in Hoope. Langsam reicht es dann jetzt auch mit schreiben, ob das überhaupt jemand bis hier hin ließt, mal schauen :-D


Es war wirklich ein sehr schönes Wochenende. Mit vielen schönen Erfolgen und viel Spaß. Das lag aber auch an der sehr gut organisierten Veranstaltung der blauen Jungs (und Mädels). Ihr habt da echt wieder was auf die Beine gestellt. Deswegen freuen wir uns auch im nächsten Jahr wieder auf das sogenannte ''Heimrennen''im NAX-Cup für den MSCmoor auf dem Birkenring in Hoope.

 

Das wars dann von meiner Seite, wir sehen uns dann in vier Wochen wieder in Uelzen zum 4. Lauf des NAX-Cups.

 

Tschö mit ö

Maddel

..weiter zu den Bildern

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

03.06.2018

Rennbericht

NAX-Cup in Oschersleben am 26.-27.05.2018

Oder auch:

UNSER Schrottwochenende!


Oh man, dass war ja mal wieder ein Wochenende im Osten. So viel Schrott gab es bei uns (aber auch bei anderen). Aber fangen wir von vorne an.

Es sind wieder ein paar Wochen vergangen und wir waren fast alle startklar für das zweite Rennen in Oschersleben.

Dieses Mal war zwar Klaus mit seinem Renner nicht dabei, aber unser Günni hatte seine 601 wieder zum Leben erweckt und auch Flo hatte „babyfrei“ bekommen und ging wieder mit seinem Bora in der Langstrecke an den Start. Beim Moor ist halt immer was neues los.

Dieses Mal waren wir dort also mit 10 Fahrzeugen (11 Fahrern) vertreten.

Alle von uns hatten eigentlich sichtlich Bock und auch der Wettergott meinte es gut mit uns (vielleicht etwas zu gut).

 

So dann aber mal zum Autocross...

Das freie Training bestritten fast alle von uns. Im Zeittraining ging es dann richtig zur Sache. Da wurden dann einfach mal gaaanz kuriose Zeiten gefahren oder auch einfach garkeine, oder die Einführungsrunde wurde genommen. Ich wusste auch garnicht, dass neuerdings die Zeitschnellsten in der letzten Reihe starten müssen? Naja im Osten ist das vielleicht anders...


Der erste der die Segel streichen musste war Remmi. Im 1. Vorlauf hat sich (wiedermal) das Getriebe und der Block verabschiedet. Aus die Maus. Leider dann auch für mich keine Langstrecke.


Dann kam dann noch die Jugend-LS:


Pia: 2. Platz

Sha're: 5. Platz

Gut gemacht ihr beiden!

 

Die große Langstrecke wurde dann von Volker, Günni und Flo bestritten.

Flo und Günni sind beide leider ausgefallen. Aber Volker konnte sich einen Pott für den 2. Platz sichern. Sehr schön!


Am Sonntag ging es dann weiter mit den Vorläufen. Im 2. Vorlauf hatte sich dann auch der Polo von Sha're verabschiedet. Der zweite Gang will nicht mehr. Im 3. Vorlauf musste dann leider auch Peter aufgeben, da ihm jemand aufs Rad gefahren ist.

 

So die wenigen die dann am Finale teilnehmen konnten hatten auch nicht soo viel Glück außer Sören.

 

Pia: Ausfall Plattfuß

Arne: Ausfall Motor

Paddy: Dreher am Ende 7. ???

Sören: 3. Platz


Im Superfinale durfte dann keiner mehr ran, weil es wegen Wetter und Zeit abgesagt wurde.

 

Das war dann unser rätselhaftes Wochenende im Osten. Wir konnten ja dennoch ein paar wenige Erfolge verzeichnen. Jetzt müssen wir aber sehen, dass alle Renner hoffentlich wieder fit sind bis Hoope. Hoffentlich ist dann das Glück auch mal auf unserer Seite.


Das war es von mir, tschö mit ö und bis Hoope

 

Maddel

..weiter zu den Bildern

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

26.04.2018

Rennbericht

1. Rennen in Uelzen (NAX-Cup) am 21.04.2018 & 22.04.2018


Endlich war es wieder soweit. Wir machten uns alle wiedermal nach einer viel zu langen Winterpause auf den Weg zum ersten Lauf nach Uelzen.

Endlich wieder ''ein bisschen Autocross machen“.

 

Und da darf der MSCmoor natürlich nicht fehlen oder?
Dieses Mal sind wir mit 9 Fahrzeugen (10 Fahrer) an den Start gegangen.

Die Vorfreude war bei uns allen natürlich wieder riesengroß. Besonders bei unserer Jugend, die schon Tage davor die Füße nicht mehr stillhalten konnten.

Das EPI-Zentrum war wiedermal randvoll gepackt, die Gute-Laune USB-Sticks hatten wir dabei, die Sonne lachte und alle hatten deswegen dementsprechend gute Laune.


Wie immer fuhren wir alle wiedermal zu unterschiedlichen Zeiten und von unterschiedlichen Orten los. Manche passierten den Weg ohne Stau und manche mit Stau. Die ersten von uns fuhren bereits in den Morgenstunden los und erwarteten uns schon sehnsüchtig im Fahrerlager.

Auf dem Platz angekommen musste natürlich erstmal die Lage gesichtet werden. So nach dem Motto: Sind auch alle wieder da? Oh was haben die da denn gemacht? Haste' schon den Renner von xxx gesehen? etc. :-D

Diesesmal haben wir aber nicht oben in Kurve 1 abgeladen, sondern haben unseren wunderschönen Platz unten in der MOOR-KURVE wieder in Anspruch nehmen können. Also Moor bleibt Moor oder wie war das noch?


Nach und nach trudelte dann der Rest der Moor-Kolonne ein. Am Abend waren wir dann quasi vollzählig, aber: Wo bleibt eigentlich Gokki?

In der schönen ''Sommernacht'' trudelte dann gegen 22:00 Uhr Gokki mit dem Epi ein und wir konnten bei klarem Sternenhimmel mit dem restlichem Aufbau beginnen.

Erwin wurde auf seinem Stammplatz platziert und hielt Nachtwache. Allerdings hat er ein mittlerweile ein bisschen Lack ab, da muss der Maler wo nochmal nachhelfen. :-D

Nachdem wir dann noch Peters Wunsch nachgegangen sind und das ''Lied mit den Fischern'' angemacht haben, hatten wir noch ein bisschen Spaß und ließen den Abend noch entspannt ausklingen.

Am Samstag ging es dann endlich los. Wir starteten fast alle durch zum freien Traning.

Na dann, auf ins Zeittraining!

Remmi, Sören und Paddy sicherten sich jeweils die besten Zeiten in deren Klassen. Geht ja schonmal gut los wa! Leider gab es aber für die Zeitschnellsten in den Divisionen keine Pokale mehr. Remmi: ''Menno''

Die Langstrecke für die großen und kleinen Erwachsenen startete. Eng aufgestellt, ging es da ganz schön zur Sache.

Volker und ich sind letzendlich beide durchs Ziel gefahren. Volker beendete die LS mit einem guten 4. Platz von Startplatz 14! Gut gemacht!

Ich landete am Ende noch auf dem 9 oder 10. Platz, man munkelt noch und bin von Startplatz 12 gestartet.

So dann war das auch geschafft und die ersten Vorläufe begannen. Die Streberbande (Sören, Paddy, Arnold) konnte viele Vorläufe gewinnen und das hat uns alle natürlich sehr gefreut!

Leider mussten Klaus und Peter vorzeitig abmelden. Beide hatten Probleme mit dem Fahrwerk.


So und dann kam ja noch die Jugend-LS!

Sha're und Pia gingen wieder an den Start. Pia war anfangs gut dabei, ist dann aber leider wegen der Antriebswelle ausgefallen. Sha're hatte die Truppe erst mit Abstand angeführt und hat den Porno Polo Volume 2 ordentlich über die Strecke gejagt, ist dann aber leider auch wegen thermischen Problemen ausgefallen.
So dann wurde auch langsam Schluss gemacht mit Fahren da es mittlerweile spät war.

Am Samstag Abend zauberte die Kitchen-Crew wieder ein wundervolles Abendessen!

Danke euch dafür!

So Sonntag ging es dann weiter.

Leider hatte der rasende Renault von Remmi und mir dann irgendwann kein Bock mehr und in Remmis Vorlauf knallte es einmal heftig. Das war das aus auch für Remmi!

Kommen wir nun zu den Finals. Wir konnetn dennoch wenige Erfolge verzeichnen.

kurz und schmerzlos:

Pia: 9. Platz

Sha're: Durfte kein Finale fahren – wg. Punkte

Arne: 1. Platz

Paddy: Haube durch Aufprall aufgegangen

Sören: 3. Platz

Superfinale Division 1

Arne: 1. Platz

Superfinale Division 3

Sören: 3. Platz

Super gemacht!!!

Man sieht, dieses Wochenende war das Glück eindeutig auf Arnolds Seite, beides gewonnen, gut gemacht!

 

Wir hatten diesesmal ein sehr turbulentes Rennwochenende, mit viel Spaß, schönem Wetter, viel Sonnenbrand und leider aber auch vielen technischen Problemen. Leider steckt man das aber nicht drin.

Wir werden jetzt zusehen, dass unsere Renner wieder fit werden und wir in Oschersleben, in fünf Wochen wieder am Start sind. Dann vielleicht auch mit einem Renner mehr? :-D


Wir sehen uns 5 Wochen wieder zum 2. NAX-Cup Lauf bei den sieben Bergen!

Soo jetzt reichts aber auch!

Tschö mit ö

Maddel

..weiter zu den Bildern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14.04.2018

Unser Fototermin 2018

Das Wochenende vor dem ersten Rennen haben wir Moorler genutzt, um unseren allseits bekannten Fototermin zu veranstalten.

Dazu hatten wir diesesmal die einmalige Gelegenheit, auf dem

***Contidrom in Wietze ***


uns schön von Hotte ablichten zu lassen!

Hotte hat uns ordentlich „gescheucht“ und es sind wahnsinnig tolle Bilder entstanden!

Diese Location war eindeutig etwas ganz besonderes für uns alle!

Wir hatten einen wundervollen Tag dort und natürlich auch eine ganze Menge Spaß!

Das Grinsen hatten manche sogar noch im Gesicht, als wir zu Hause beier Halle abgeladen haben. Den Tag haben wir dann gemütlich, mit Speis und Trank in unserer Halle ausklingen lassen. Natürlich haben wir bei der Halle auch noch Fotos mit dem Epizentrum und unserem Erwin gemacht.


Zu guter letzt möchten wir uns natürlich ganz ganz herzlich bei Axel Holzmann bedanken, dass wir dieses Jahr auf dem Contidrom unseren Fototermin machen durften.

Außerdem natürlich auch bei Babara Sommer, für die schönen Cappys, die viele von uns noch bis in die Abendstunden getragen haben.

Ein Danke geht aber auch an unseren Vereinskameraden Werner, der die ganze Sache erst ins Rollen gebracht hat.,

an buchse und an Bear Speed Parts für die Aufkleber.

DANKE das ihr das dem MSCmoor ermöglicht habt!

Es hat uns allen wirklich sehr gefallen und wir hatten ordentlich Spaß!

..weiter zu den Bildern

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

03.04.2018

Am Gründonnerstag den 29.03.2018 hat Frank Kirchner, auch bekannt als Porky,

seine Laufbahn als Streckensprecher mit einer schönen Feier beendet,

Wir vom MSCmoor wünschen Frank alles Gute, und vielleicht sehen wir uns nochmal

auf dem einen oder anderen Rennen.

Danke Frank für die schöne Zeit mit dir!!

..weiter zu den Bildern

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

25.03.18

Jugendlehrgang NAX in Uelzen vom 24.03.18

..weiter zu den Bildern

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.02.18

Wir begrüsen unseren neuen Fahrer in der Klasse 7 , Sören Lenz der 2018 beim NAX Cup für den MSCmoor ins Lenkrad greift!!!!

Fahrerprofil Sören Lenz

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

01.12.17

Glühweinsaisoneröffnungsfete 2017

..weiter zu den Bildern

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.11.2017

Meisterschaftsfeier 2017 Uelzen

..weiter zu den Bildern

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.09.2017

Rennbericht 5. DC Lauf in Mölln am 09.09.2017 & 10.09.2017

Letztes Wochenende waren wir beim vorletzten DC Lauf dieses Jahr in Mölln. Das Wetter war mal wieder bescheiden und es gab viel Regen, sodass hauptsächlich viel im Schlamm gefahren werden musste. Am Sonntag meinte es der Wettergott jedoch gut mit uns und die Sonne kam doch noch für ein paar Stunden raus.


So nun zum Autocross:

Dieses Mal waren wir nur mit 6 Fahrzeugen an den Start gegangen.

In der Jugendlangstrecke sollten eigentlich Candra und Sha’re an den Start gehen. Leider mussten die beiden abmelden, da beide Autos nicht rund liefen.

Den Samstagabend verbrachten dann die meisten von uns unter unserem Pavillion.

Dort hatten wir diesmal auch die Mucke laut aufgerissen. (meinem USB-Stick sei Dank). Leider haben wir immer noch keinen Spitznamen für Peter gefunden, aber vielleicht schaffen wir das ja in Uelzen noch…

Den Abend ließen dann die meisten mit ein bisschen Bier, teilweise auch nur mit halbvollen (leeren) Gläsern ausklingen (Paddy???) und dazu wurde dann zum Hit verliebte Fischer gesungen.

Insider des Abends: Und dann hat der den richtig ******* ey!

 

Sha’re hatte dieses Wochenende auch mit vielen Problemen am Polo zu kämpfen, sodass sie dann auch letztendlich im B-Finale der Jugendklasse wegen Problemen raus gefahren ist.

In der großen Langstrecke gingen wieder Flo und Volker an den Start. Volker belegte am Ende den 2. Platz und Flo den 6. Platz.

Peter belegte in der Klasse 4 den 4. Platz.

Arne belegte in der Klasse 1 mit seinem Clio den 2. Platz.

Remmi belegte in der Klasse 3 noch den 5. Platz.

 

Arne fuhr dann noch mit im Superfinale der Divison 1 und ist leider dann ausgefallen.

Leider spielten dieses Wochenende manche Renner nicht so mit, wie wir das wollten. Arnes Clio lief nicht rund, Remmi hatte keinen dritten Gang und Sha’res Polo hatte auch seine Wewechen.

Aber dennoch schauen wir nach vorne und machen die Autos wieder fit, sodass wir uns dann alle wieder zum letzten Rennen in Uelzen sehen, um noch mal die letzten, wichtigen Punkte für den einen oder anderen in der Meisterschaft zu sichern!

 

Bis dahin Tschö mit ö

Maddel

 

..weiter zu den Bildern

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16.08.17

Rennbericht 4. DC-Lauf in Uelzen 12.08/13.08

 

Am Wochenende waren wir wieder beim Autocross in Uelzen. Leider hat es der Wettergott wieder nicht so gut mit uns gemeint. So mussten wir teilweise wieder im Regen in Uelzen abladen.

Dennoch konnte dann am Samstag und am Sonntag unter matschigen Bedingungen gefahren werden. Wir sind diesmal wieder mit 9 Fahrzeugen an den Start gegangen.

Sha’re und Pia bestritten wieder die Jugenklasse. Pia konnte leider nicht mehr am 3. Vorlauf und am Finale teilnehmen, weil der Querlenker verbogen war, sowie das Federbein. Sha’re erreichte im Finale noch den 7. Platz.

In der Jugendlangstrecke ging Sha’re als Einzige an den Start und ist leider in den letzten Runden ausgefallen.

In der „großen“ Langstrecke gingen Flo und Volker an den Start. Flo erreichte am Ende den 7. Platz und Volker den 17. Platz, da ihm das Traggelenk gebrochen ist.
 

Klaus ist dieses Mal sogar im Finale an den Start gegangen und erreichte dort den 10. Platz.

Peter war wieder mit Werners Auto unterwegs und erreichte in seiner Klasse den 3. Platz.

Arne belegte in der Klasse 1 den 4.Platz. Dome musste leider genau wie Pia auch nach dem 2. Vorlauf aufgeben, da er Probleme mit seinem Antrieb hatte.

Unser kleiner Streber Remmi belegte in der Klasse 3 den 1 Platz.

Remmi und Arne haben dann noch am Superfinale der Division 1 teilgenommen und lieferten sich ein Ohsmer-Brothers Duell. Am Ende belegte Arne dann den 3. Platz und Remmi den 2. Platz.

Wir hoffen nun auf besseres Wetter und sehen zu, dass wir die Renner wieder fertig bekommen!

Wir sehen uns dann in Mölln!

Maddel

..weiter zu den Bildern

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

18.07.17

Rennbericht Oschersleben 15.07.2017/16.07.2017

Nachdem wir nun das Rennwochenende in Oschersleben etwas sacken lassen haben, kommt hier nun auch unser Rennbericht.

Wir sind diesmal mit 9 Fahrzeugen an den Start gegangen.

Einige von uns sind schon am Donnerstag angereist, sodass wir schon frühzeitig mit dem Aufbauen beginnen konnten, bis wir dann am Freitag Abend komplett waren.
 

So nun zum Autocross:

In der Jugendlangstrecke gingen diesmal wieder unsere Jugendfahrerinnen Sha’re, Candra und Pia an den Start.

Candra ist leider kurz vor Ende ausgefallen. Sha’re belegte den 8. Platz und Pia wurde mit einem Pokal für den 3. Platz belohnt.

 

Bei der Langstrecke für die großen und auch kleinen Leute gingen Volker, Flo und ich an den Start.

Volker konnte letztendlich die Langstrecke gewinnen und Flo belegte noch den 4. Platz. Ich habe durch meinen ersten Überschlag zehn Minuten vor Schluss leider wieder nicht das Ziel erreicht.

 

In den Vorläufen lief es soweit ganz ok für uns. Klaus hatte sich dann für das Finale abgemeldet und auch Arne konnte leider keinen 3. Vorlauf und kein Finale mehr fahren, da sich das Getriebe verabschiedet hatte.

Im Finale der Jugend belegte Pia den 8. Platz und Sha’re den 5. Platz.

Peter ist dieses Wochenende mit Werners Auto in der Klasse 4 gestartet und erreichte den 3. Platz.
 

Remmi belegte in der Klasse 3 im Finale, nachdem er sich im 3. Vorlauf auch überschlagen hatte, weil wegen Haube offen, noch den 2. Platz.

Dome wurde in der Klasse 5 mit einem Pokal für den 5. Platz belohnt.

Remmi ist dann noch im Superfinale der Division I an den Start gegangen und erreichte noch den 5. Platz.

Alles in allem war es doch ein mehr oder weniger gutes Wochenende. Da sich im Internet ja schon genug über das Rennwochende im Osten aufgeregt wurde, spare ich mir das diesesmal

 

Wir sehen uns dann wieder in Uelzen!

Tschö mit Ö

Maddel

..weiter zu den Bildern

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

14.06.17

Rennbericht Hoope 10.06.2017/11.06.2017

Letztes Wochenende waren wir beim Stockcar äm ich meine natürlich beim Autocross in Hoope.

Für viele von uns war es dieses Mal ein schön kurzer Weg, sodass wir alle auch ziemlich früh da waren. In Hoope sind wir mit 8 Fahrzeugen an den Start gegangen.

Dieses Wochenende hat uns leider wiedermal gezeigt, dass Hoope einfach nicht unsere Bahn und unser Wochenende ist.

Trotzdem konnten wir einige wenige Erfolge verzeichnen. Das Wetter hatte diesesmal auch mitgespielt und fast allen einen wieder einen tollen Sonnenbrand verpasst. So lange genug geredet, nun wollten wir Autocross machen:

Samstag ging es los mit dem freien Traning, dem Zeittraining usw.

Leider gab es schon das Aus im freien Traning für Remmi und mich. Beim Start ging der Clio aus und der Anlasser hat ordentlich einen abbekommen. Wusste garnicht, dass unser Auto auch alleine starten kann?

Das bedeutete für Remmi und mich das vorzeitige Aus. Der Motor ist warscheinlich auch nicht mehr zu retten, aber wir wollen mal weitermachen.

 

Kurz darauf entschlossen sich dann Arne, Remmi und Paddy den Heimweg einzuschlagen und zu versuchen, den Clio zu retten, leider kamen sie ohne den Clio nach einigen Stunden wieder zurück.

Aber trotzdem ging es weiter und auf deren Weg zurück nach Hoope brachten die drei uns doch tatsächlich ein Einhorn, auch genannt Charlie, vom Hafenfest mit und ich sag euch, Charlie war das Highlight schlecht hin im Fahrerlager!

Abends in der Jugendlangstrecke ging dann nur unsere Sha’re mit ihrem Polo an den Start und hat sich super geschlagen. Leider ist sie dann fast kurz vor Schluss auf dem 2. Platz liegend ausgefallen.

Die große Langstrecke bestritten dann noch Flo und Volker. Volker erreichte am Ende einen tollen 2. Platz. Flo war erst auch gut dabei, bis leider dann eine Benzinleitung geplatzt ist und der Bora angefangen hat zu brennen. Gott sei Dank ist Flo noch schnell aus dem Renner gekommen und hat sich nichts getan. Da sieht man mal wieder wie wichtig die feuerfeste Unterwäsche ist. Der Schock saß danach natürlich bei allen tief, aber wir schauen nach vorn, denn es hätte jedem passieren können. Den Abend haben wir dann noch entspannt ausklingen lassen und dann hatte Berni die Idee, dass Remmi ja Klaus seinen Puma am Sonntag in der Klasse 3 fahren könnte, damit er wenigstens ein paar Punkte macht. Gesagt getan, Klaus gefragt, alle einverstanden also los geht’s.

Am Sonntag gab es wieder sehr viel Kleinholz. Manche bekamen die schwarze Flagge, andere fuhren in den Fischteich und ja.

Da es sehr viele Jugendstarter gab, wurde ein B-Finale gefahren. Sha’re erreichte im B-Finale den 4. Platz und durfte somit kein Finale fahren. Pia gewann das B-Finale und durfte somit im Finale an den Start gehen. Dort erreichte sie dann noch den 9. Platz. Klaus hatte sich für das B-Finale abgemeldet. Werner ist nur am Samstag gefahren und leider hat sich das Traggelenk dann verabschiedet. Remmi erreichte in der Klasse 3 mit Klaus seinem Puma den 4.Platz und Dome belegte in der Klasse 5 ebenfalls den 4. Platz.

Es war wiedermal ein spannendes Wochenende bei den blauen Jungs in Hoope. Auch wenn dem Moor die Bahn nicht so liegt, freuen wir uns trotzdem immer wieder dort zu fahren. Denn was die blauen Jungs dort auf die Beine gestellt haben, ist einfach großartig! Es war eine gelungene Veranstaltung.

So nun müssen wir aber schnell die Renner fertig bekommen. Es ist viel zu tun und wir hoffen, dass wir in Oschersleben wieder an den Start gehen dürfen. Also man sieht sich in ein paar Wochen im Osten bei den sieben Bergen! 


Maddel


..weiter zu den Bildern..

-------------------------------------------------------------------------------------

25.05.17

Bilder vom 1. DC Lauf in Uelzen findet ihr hier

------------------------------------------------------------------------------------

Der MSCmoor wünscht allen schöne Feiertage und ein guten Start

in das Jahr 2017

-----------------------------------------------------------------------------------

13.11.16

Bilder von der Meisterschaftsfeier sind online

...unsere Ausbeute...

..weiter zu den Bildern..

-------------------------------------------------------------------------------------------

26.10.16

Letztes Wochenende fand das Supersaisonfinale auf dem Uhlenköper-Ring

in Klein Pretzier statt.

Auch wir waren dort vertreten, allerdings nur mit zwei Fahrzeugen,

Maddel mit Ihrem Renault Clio in der Langstrecke und

Shar'e mit ihrem VW Polo in der Jugendklasse.

weiter zu den Bildern geht es hier

------------------------------------------------------------------------------------------------------

03.10.16

Am 01./02.10.16 fand das Finale im ADAC Deutschlandcup in Hoope auf dem Birkenring statt, wo

wir eine hervorragende vorbereitet Rennstrecke vorfanden, dafür ein großes Lob an die Blauen Jungs aus Hellings

für den Einsatz und der Vorbereitung den Birkenring wieder zum Leben zu erwecken.

Wir sind dann auch mit allen uns zur Verfügung stehenden Fahrzeugen in Hoope an den Start gegangen.

Auch wieder mit dabei war Tim mit seinem Golf 3 in der Klasse 6, der leider nach dem ersten Vorlauf, den er für

sich entscheiden konnte, mit technischen Problemen aufgeben mußte.

Candra war mit dem Renault Clio an den Start, hatte aber mit der Technik

und der Strecke ihre Probleme so das sie vorzeitig die Segel streichen musste.

Sha're konnte mit ihrem VW Polo bis ins Finale fahren, wo sie einen guten 7. Platz erreicht hat,

in der Jugendlanstrecke erreicte sie auch den 7. Platz.

Miri ist mit dem Honda CRX in Klasse 2 an den Start gegangen, konnte nach einen

Gelenkwellenschaden im ersten Vorlauf und ein Überschlag im zweiten Vorlauf

das Finale nicht erreichen.

Klaus hat es endlich geschafft seinen Ford Puma an den Start zu bringen, aber auch er hatte

mit der Strecke seine Schwierigkeiten so das auch er mit technischen Problemen ausfiel,

nach der Reparatur war der Ford nur noch mit Lenkungsproblemen zu bewegen.

Paddy ist mit dem Honda CRX in Klasse 3 an den Start gegangen, den 1. Vorlauf konnte er nicht

an den Start gehen weil Miri in Ihrem Lauf einen Gelenkwellenschaden hatte.

Im 2. Vorlauf hat er sich mit Flo einen super Kampf geliefert, und wurde vierter.

Im 3. Vorlauf sah das nicht anders aus, dort wurde er fünfter.  Im Finale ist er an 6. Stelle liegend ausgefallen.

Flo ging mit seinem VW Bora in Klasse 3 an den Start, wo er am Ende im Finale den vierten Platz

erreicht hat.

Flo hat aber auch in der Langstrecke genannt und konnte vom Start weg lange die Führung

behalten , bis er mit einem Ölwannenschaden aufgeben musste.

Das war unser Wochenende in Hoope,

weiter zu den Bildern geht es hier

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

25.09.16

Gestern konnten wir endlich unserer Hallen-Einweihung feiern!

Wir haben uns wahnsinnig über die zahlreichen Gäste gefreut und haben

eine supergeile Party gehabt.

Wer nicht da war hat richtig was verpasst.

Bilder gibt es hier

----------------------------------------------------------------------------------------

 

13.09.16

Am 10/11.09 fand der 5. DC Lauf auf dem Grambeker Heidering in Mölln statt.

Wir waren mit fünf Fahrzeugen an den Start, diese waren

Candra mit ihrem Renault Clio in der Jugendklasse bis 75 PS

wo sie einen guten siebten Platz belegen konnte.

Ralf ist diesmal mit dem Renault Clio in der Klasse 1 und in der Klasse 4 gestartet,

hat einen 6. Platz in Klasse 1 und einen 4. Platz in der Klasse 4 erreicht.

Flo ist wieder mit seinem VW Bora in der Klasse 3 und in der Langstrecke gestartet

konnte für die Klasse einen 5. Platz und in der Langstrecke einen 9. Platz erreichen.

Paddy ist mit dem Honda CRX in Klasse 3 gestartet und hat mit seinem

Lufthansa Fahrwerk einen 4. Platz erreicht.

Dome hat sein VW Golf nach dem Motorschaden in Uelzen wieder fit gemacht,

und ist sehr gut in der Klasse 5 gestartet, leider hat er nach dem 2. Vorlauf wieder mit

Motorenproblemen zu kämpfen, so das er aufgeben musste.

das war es aus Mölln und ich hoffe wir sehn uns zum DC Finale in Hoope.

 

Bilder vom Wochenende gibt es hier.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

30.08.16

4. DC Lauf in Uelzen

Am 27./28.08 fand der 4. Lauf zum ADAC Deutschlandcup in Uelzen statt.

Am Start waren wir in folgenden Klassen

Shar'e mit ihrem Polo in der Jugendklasse und Jugendlangstrecke wo sie

einen sehr guten 5. Platz erreicht hat.

Pia mit ihrem VW Polo in der Jugendklasse und Jugendlangstrecke wo sie

mit einem Pokal für den 3. Platz belohnt wurde.

Candra mit ihrem Renault Clio in der Jugendklasse, leider ist sie mit einem Motorschaden ausgefallen.

Maddel mit ihrem Clio in der Klasse 1 und auch in der Langstrecke, leider ist sie in der Langstrecke mit Getriebeschaden ausgefallen,

in der Nacht wurde das Getriebe von Candras Clio (der ja einen Motorschaden hat) in  Maddels Clio verpflanzt, so das sie am Sonntag wieder starten konnte.

Floh mit seinem Bora in der Klasse 3 und diesmal auch in der Langstrecke,

wo er sich einen guten 6. Platz erfahren hat

Paddy ist diesmal wieder mit seinem Lieblingsfahrzeug, dem Honda CXR in Klasse 3,

wo er im Finale großes Pech hatte weil sich in Führung liegend die Motorhaube geöffnet hat.

Werner mit seinem Suzuki in der Klasse 4

Der Maler mit Maddels Clio in der Klasse 4

und Dome mit seinem Golf in der Klasse 5 der leider auch mit einem Motorschaden im

Finale aufgeben musste

Bilder vom Wochenende gibt es hier.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

18.07.16

3. DC Lauf in Oschersleben

Am 16./17. 07 fand der 3. Lauf zum Deutschlandcup im Land der Frühausteher

in Oschersleben statt.

Wir sind diesmal nur mit 5 Fahrzeugen an den Start gegangen, mit dabei waren

Shar'e mit ihrem Polo in der Jugendklasse

Maddel mit ihrem Clio in der Klasse 1

Floh mit seinem Bora in der Klasse 3

Werner mit seinem Suzuki in der Klasse 4

Der Maler mit Maddels Clio in der Klasse 4

und Dome mit seinem Golf in der Klasse 5

Bilder vom Wochenende gibt es hier.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

21.06.16

2. DC Lauf in Uelzen

AM 18./19.06 fand der 2. Meisterschaftslauf im ADAC Deutschlandcup auf dem

Uhlenköperring statt.

Wir sind mit insgesamt mit 10 Fahrzeugen an den Start gegangen.

Das erste mal mit dabei Freddy mit dem Vereins Honda in der Klasse 2,

Werner hat seinen Suzuki Swift in der Klasse 4 an den Start gebracht und ist mit einem 4. Platz in der

Klasse  mit einem Pokal belohnt worden,

Klaus hat seinen Ford Puma mit technischen Problemen vorzeitig abstellen müssen,

auch Dome musste seinem VW Golf nach einem Getriebeschaden  vorzeitig abstellen,

 Flo hatte mit seinem VW Bora technische Probleme und konnte nicht am Finale teilnehmen,

genauso hat es Pia mit Ihrem VW Polo getroffen, sie hat einen Motorschaden und musste auch

vorzeitig aufgeben.

Candra hat nach einem Überschlag im Finale der Jugend leider auch keinen Erfolg zu verzeichnen,

 

Wir hatten aber nicht nur Probleme mit der Technik,

Sha're hat in der Langstrecke mit Ihrem VW Polo den 2. Platz belegt und Ihren

ersten Pokal bekommen, in der Jugendklasse konnte Sie einen siebten Platz erreichen.

Der Maler hat mit dem Renault Clio von Maddel einen guten fünften Platz

in Klasse 4 erreicht.

 

Bilder vom Wochenende gibt es hier

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.05.16

Update zum Hallenbau

 

weitere Bilder und Infos gibt es hier

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 03.05.16

1. DC Lauf in Uelzen

Endlich konnten wir  nach einer langen Winterpause wieder ein bisschen Autocross machen.

Wir trafen uns auf dem Uhlenköperring in Uelzen zum 1. Meisterschaftslauf im ADAC Deutschlandcup,

mit dabei waren unsere neuen Jugendfahrerrinnen, Pia Stöver mit ihrem VW Polo und

Sha're Stöver ebenfalls mit einen VW Polo.

Neu in unserem Team ist Dominik Meynecke mit seinem VW Golf in der Klasse 5,

in der Klasse 1 ist unsere Madeline Ohsmer mit ihrem Renault Clio an den Start gegangen,

den auch der Maler in der Klasse 4 gefahren hat,

weitere Fahrer waren an dem Wochenende

Florian Kleinert mit seinem neu aufgebautem VW Bora in der Klasse 3

Stephan Gellermann mit seinem neu aufgebautem Ford Puma in der Klasse 2

Volker Kleinert mit seinem Audi 80 in der Klasse 12

Candra Ohsmer in der Jugendklasse mit ihrem neu aufgebautem Renault Clio

Bilder vom Wochenende gibt es hier

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.04.16

Ostertraining auf dem Uhlenköper-Ring in Uelzen

 

..weiter zu den Bildern..

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.03.16

...wieder einen Abschnitt beim Hallenbau ereicht

..klickt hier..

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.03.16

schon wieder was neues vom Hallenbau

..klickt hier..

↑ top

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

29.02.16

neues zum Hallenbau

..klickt hier..

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.02.16

Besuch auf der Motor Classic in Bremen, die unter dem Motto stand

 " die 70er: einfach keil! "

 

..weiter zu den Bildern..    

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

   31.01.16

   neues zum Hallenbau

..klickt hier..

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.11.15

Bilder von der Meisterschaftsfeier sind online

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.11.15

Bilder von userer GWSEF sind online

 

..weiter zu den Bildern..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.10.15

Bilder vom 5. Lauf aus Uelzen zum Deutschlandcup sind online

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.09.15

Bilder vom 4. Lauf aus Mölln zum Deutschlandcup sind online

 

..weiter zu den Bildern..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

03.08.15

Bilder vom 3 . Lauf aus Uelzen zum Deutschlandcup sind online

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.07.15

Bilder vom 2. Lauf aus Oschersleben zum Deutschlandcup sind online

 

..weiter zu den Bildern..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.06.15

Bilder vom NAVC Lauf aus Hoope sind online

   

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.05.15

Bilder vom Stockcar aus Uelzen sind online

 

..weiter zu den Bildern..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.05.15

Bilder vom 1. Lauf aus Uelzen zum Deutschlandcup sind online

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.04.15

Bilder von unserem Fototermin am Falkensteinsee sind  online

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.04.15

Am 11.04.2015 fand der Jugendlehrgang für uns auf den Uhlenköper-Ring statt.

Vom MSCmoor waren Candra Ohsmer und Sharie Stöver zum Lehrgang angetreten.

Nachdem die ersten Anfahrprobleme gelöst waren ging es dann steil bergauf,

es wurde das Anfahren, Abbremsen und das genaue Fahren geübt, bevor es auf der Strecke mit Slalom fahren, Vollbremsungen und freiem fahren weiterging.

Es wurde auch noch Rennstarts geübt wo der Polo mit unseren beiden Newcomer nicht schlecht ausgesehen hat.

Nachdem es die Urkunde für den bestandenen Lehrgang gab, haben wir die Heimreise angetreten.

   

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.04.15

Bowling mit dem Moorlern
 

Da wir in dem letztem Jahr unsere Kohlfahrt, Spargelparty, Maibaumsetzen und Jahresabschlussparty ohne Fotograf gemacht haben wird es in diesem Jahr zu unseren Aktionen neben dem Autocross einige Beweisbilder geben.

Wir haben überlegt in diesem Jahr unsere Freizeitaktionen mit Bowling zu beginnen.

Trotz Zeitverschiebung und Formel I begannen wir zur Stärkung mit einem leckeren Frühstückstbüfett und haben danach unser Können auf der Bahn gezeigt und einige Pints abgeräumt. Es war ein lustiger Vormittag.

Gruß Elga

 

..weiter zu den Bildern..

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

15.03.15

Am Samstag den 14.03.2015 fand das crossen für uns auf den Uhlenköper-Ring statt.

dafür bedanken wir uns

...bei den Motorcrossern...

...bei den Stockcar Fahrer...

...bei den Autocross Fahrern...

...bei allen Helfern und

bei der Familie Knust

für dieses Event und die Teilnahme.

DANKE-DANKE-DANKE

 

..weiter zu den Bildern..

↑ top

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

News aus den vergangenen Jahren

..klickt hier..