Home  Historie  Vorstand  News  Planwagen  Gästebuch  Fahrer  Cross-Forum  Sponsoren  ? Autocross  Bilder  Fun  Termine  Links  Intern   Hallenbrand


1. IDC Lauf 14/15.05.2011 in Uelzen 

...zurück

 

Uelzen 13.5.-15.5.2011

Hallo ihr lieben Liebenden, ich begrüße euch zur Rennsaison 2011.

Endlich war wieder Autocross in Uelzen und da darf der MSC moor nicht fehlen oder? Also machten wir uns mit einigen Überraschungen auf den Weg, an einem Freitag dem 13. … !! Manni und sein Rover können es kaum abwarten und fahren bereits mittags los. Mit dabei sind unsere frischgebackenen Fahrer Auge und Stephan alias Team StAu mit ihrem VW Polo, die dieses Jahr als Neulinge in der Klasse 1 an den Start gehen wollen. Arne und Ralf fahren am Nachmittag mit dem Golf und Arnes neuem Tigra nach Uelzen. Wir freuen uns total über unseren „Nachwuchs“ Miriam, die mit Beppo einen super Honda gebaut hat und in der Jugendklasse abräumen will. Danke Miri, das die Frauenquote endlich steigt. Wo ist eigentlich Stövi? Mag der uns nicht mehr? Volker hat seinen Audi an Bord und Tims Golf ist auch wieder fahrtüchtig. Lindas Feldküche ist angehängt, unser Bullenbus ist vollgetankt und alle sind guter Dinge, also Abfahrt zum schönsten Campingwochenende.

Auf dem Gelände und in der Moorkurve werden wir schon sehnsüchtig erwartet, viele bekannte Gesichter, Fahrer und Freunde und natürlich unser Günni und Hanne. Viel zu lang war die Winterpause- schön wieder da zu sein. Bei der Abnahme wird der Eifer der Jungs erstmal gebremst, die Helme sind abgelaufen und müssen erneuert werden. Zum Glück gibt’s welche im Fahrerlager zu kaufen, sonst wär`s ein kurzer Spaß für einige gewesen. Beppo, Andi und Paddy sprechen neuerdings eine sehr merkwürdige Sprache, ich versteh immer nur Choop Choop… Aber vielleicht war es so wichtig, dass sie es mitteilen wollten. Den Freitag lassen wir ganz ruhig ausklingen, ohne zu vergessen Familie Knust im Partyzelt zu begrüßen. Aber wo ist eigentlich Stövi und war schon einer mit Volkers Crosser bei der Abnahme? Zum Glück hat Manni einen Plan. Merkst was?

Der Samstag beginnt für mich etwas aufregender als sonst… Manni hat meinen Uwe ja schon als Schrauber eingespannt aber jetzt soll er auch noch fahren! Also Anzug an, Helm auf und in Mannis Rover ab zum freien Training. Erstaunlicherweise schlägt er sich gar nicht schlecht. Im Zeittraining sieht auch erst alles gut aus aber dann macht das Getriebe nicht mehr mit, der Rover gibt auf. Sehr schade, weil Manni selbst nur eine Runde Training fahren konnte. Aber wie war das Uwe- er hat keine Beule ne? Und noch beide Spiegel… Tim fährt im Zeittraining- ja der Golf fährt- aber auch hier sind die Gänge nicht komplett. Nach einem kurzen Eingriff ist das Getriebe wieder fit aber nach dem ersten Vorlauf streikt der Motor und Tim ist auch raus. War mittlerweile einer mit Volkers Auto bei der Abnahme? Arne testet seinen neuen Tigra dieses We das erste Mal und er kann zufrieden sein, alles läuft gut. Arne geht von der Spitze an den Start. Ralf und sein Golf fahren im Zeittraining und auch hier schlägt der Getriebe-Geist zu. Auch Ralf muss leider abmelden, bis jetzt eine sehr schlechte Bilanz für uns. Aber umso mehr freuen wir uns für unsere neuen, das alles hält. Miriams Jugendklasse wird geteilt und sie startet von 7. Für Team StAu geht dieses We Stephan an den Start, leider von hinten. Eigentlich war das auch genug Stress für heute. Ach da war ja noch die Langstrecke… Volker fährt los, der Audi läuft, und läuft, und läuft, und steht! Und wen wundert`s- Getriebe!! Es steht 3-1 beim MSC moor: 3 x Getriebe – 1x Motor. Zum Glück ist´s schon fast dunkel. Linda hat wieder ein tolles Abendessen gezaubert und wir sitzen gemütlich zusammen. Einige gucken noch ob heute auch wieder jemand im Zelt ist aber das geht bei uns ja immer ganz gesittet und ordentlich zu.

Es ist Sonntagmorgen, wir haben Unterstützung durch Thomas, Udo, Werner und Heike bekommen und von 7 Autos sind nur noch 3 dabei. Stephan und der Polo landen im ersten Vorlauf auf Platz 10, im zweiten und dritten auf Platz neun. Team StAu das war nicht schlecht fürs erste Mal aber das ist noch ausbaufähig. Wir sind gespannt wie es mit euch weitergeht. Miriam schockt uns alle mit einem Überschlag aber zum Glück ist ihr nichts passiert. Aber dem Spiegel ist leider nicht mehr zu helfen. Egal, eingestiegen und weitergefahren. Miri beendet den zweiten Vorlauf mit Platz 8 und den dritten mit Platz 6. Dann darf sie mit dem Honda auch noch im Finale starten und geht als 8.durchs Ziel. Schön gemacht, Frauenpower vor! Arne lässt uns alle etwas zittern. Den ersten Vorlauf am Samstag hatte er mit dem zweiten Platz beendet aber heute wird aufgeräumt. Im zweiten und dritten Vorlauf schafft er es auf Platz eins, braver Tigra. Im Finale sieht es auch erst total gut aus aber dann wird der Crosser immer langsamer. Auch mit nur einer Benzinpumpe wird’s nicht besser und Arne bleibt schließlich stehen. Der Strom ist weg und so erreicht er nur Platz zehn. Hmm besonders erfolgreich war unser erstes Rennwochenende ja nicht aber es hat wieder viel Spaß gemacht. Also ab nachhause und die Renner für Hoope wieder fit machen.

Bis dahin, Eure Karla Kolummna (Julia)

 

 

  ...weiter zu den Bildern