Home  Historie  Vorstand  News  Planwagen  Gästebuch  Fahrer  Cross-Forum  Sponsoren  ? Autocross  Bilder  Fun  Termine  Links  Intern   Hallenbrand


6. IDC Lauf 14/15.10.2011 in Mölln 

...zurück

 

Mölln 14.10.-16.10.2011

Der MSC moor war am Wochenende in Mölln, denn da war das letzte Rennen der IDC auf dem Heidering und da können wir ja nicht fehlen. Eine kleine Reisegruppe ist bereits am Donnerstag angereist um die besten Plätze zu sichern. Aber da dieses We Doppelveranstaltung mit der DM war, wurde das Fahrerlager unterteilt, böse Zungen sagen Klassen(Rassen)-Trennung… Unser Platz war also ein anderer als die vorherigen Jahre aber wir sind ja flexibel. Thomas, Udo, Manni und Klaus waren mit dem Konferenzbus Vorort und warteten also brav auf den Rest. Aber halt, wer ist sonst immer der erste auf dem Rennplatz? Und wie sollte es auch anders sein, Günni war auch diesmal schon vor unseren Jungs dort. Wusste er, das die bereits Donnerstag kommen oder ist Günni vielleicht pauschal immer schon ab Mittwochs auf dem Rennplatz um erster zu sein? Man weiß es nicht, man munkelt nur. Werner ist dieses mal verhindert, der wollte lieber mit anderen feiern, bin mir ziemlich sicher das es so war. Naja, weiter im Text. Ich habe ein neues Auto!!! Das musste ja erstmal getestet werden, also Lindas Feldküche angehängt, Elga, Pia und Uwe an Bord und ab geht’s Freitagmittag nach Mölln. Bernd und Linda samt Swift zeigen uns den Weg. Dort angekommen stellen wir fest, dass es echt kalt ist. Gut das wir soviel Zeug mithaben. Kurz nach uns treffen auch Hotte und Gesine, Beppo und Miriam, Volker und Tina mit Mathes, Ralf, Arne und Paddy ein. Mit Gaby, Tim, Bernie und Dolly sind wir endlich komplett. Abendbrot ist schnell gemacht, Feuertonne angeheizt und jetzt tun wir mal was gegen das quietschen an meinem neuen Wagen. Erledigt. Der Abend wird später und Kälter und Volker rettet unsere Nacht mit einer Heizdecke fürs Auto. Wäre ja jammerschade, wenn wir erfrieren. Vielen Dank nochmal dafür. Moppel und Standheizungen dröhnen auf dem gesamten Platz, Fazit: alle frieren. Komischerweise sollte die wärmende Feuertonne unser bester Freund sein, trotzdem wird sie das ein oder andere Mal zu Boden gerissen. Meine Wunden sind noch nicht verheilt aber ich bin nicht nachtragend, die Tonne konnte ja nichts dafür, dass sie mir im Weg stand. Ich denke das sehen Klaus und Manni ähnlich? Übrigens kriegt Manni nix mehr zu essen bei uns, wenn er weiterhin fremd geht zum essen. Oder sollten wir uns vielleicht alle mal bei Sandra zum Essen anmelden? Wir warten besser auf eine Einladung. Morgen wird’s bestimmt warm…

Samstag früh sind alle Autos eingefroren und es ist immer noch saukalt. Aber das trübt ja unsere Laune nicht und unsere Fahrer beginnen mit dem freien Training. Bis jetzt laufen noch alle Autos, bis jetzt. Zeittraining Ergebnisse:

Fahrer Manni Stövi Klaus Arne Ralf Tim Miriam
Klasse 1 1 1 1 4 6 Jugend
Startplatz 18 10 21 2 4 10 12

Manche hatten auf der Strecke ganz schön Probleme mit losem Sand oder einfach nur echt langsamen Fahrern vor einem. Blöd für die Zeit. Manni hat Probleme mit der Bremse, das Pedal kommt nicht wieder hoch. Im Zeittraining ging s noch ohne Bremse aber im 1.Vorlauf fällt er dann aus. Aber das kann man ja reparieren. Bei Ralf geht im 1.Vorlauf die Hardy Scheibe kaputt aber auch das kriegen wir wieder hin. Tim hat Probleme mit seiner Antriebswelle, die ist anscheinend zu lang? Volker und Tim machen sich an die Arbeit-mit Erfolg, das Ding passt danach. Aber dann geht die Leistung weg und Tim fällt im zweiten Vorlauf aus. Leider muss er danach abmelden, da der Fehler nicht gefunden wird. Ach und eigentlich ist er wieder erst Sonntag früh gefahren aber das übergehen wir jetzt mal. Klasse 1 wird dreigeteilt und Stövi fährt auf Platz eins. Im zweiten Lauf hat der Swift auf einmal keine Leistung mehr, bzw. immer wieder nicht. Stövi fällt aus. Arne belegt in Gruppe 2 den zweiten Platz und im 2.Vorlauf den ersten. Klaus fährt immer besser, man merkt, der Siegeswille ist geweckt, Platz 7 ist sicher. Miriams Jugendklasse ist auch geteilt und Miri fährt vor auf Platz 5. Im Zweiten Vorlauf wird’s sogar Platz 4. Mit unserer „kleinen“ fiebern wir alle irgendwie immer ein bisschen mehr mit aber wir sind auch jedesmal ein bisschen stolzer. Und so klein ist sie ja gar nicht ne? Ralf kämpft sich von hinten bis auf Platz 3 vor und Manni fährt sich auf den fünften Platz.

Ergebnisse 1+2 Vorlauf:

Fahrer Manni Stövi Klaus Arne Ralf Tim Miriam
Klasse 1 1 1 1 4 6 Jugend
1 Vorlauf 8 1 7 2 8 10 5
2 Vorlauf 5 9 8 1 3 10 4

Bis in die Dunkelheit schrauben einige an Stövi s Swift aber der Fehler wird irgendwie nicht gefunden. Aber das muss Sonntag irgendwie gehen, hoffentlich. Die Nacht wird wieder besonders kalt und wir eröffnen wieder die Pennerrunde an der Feuertonne. Irgendwie fehlt hier das Festzelt also gehen wir mal früh ins Bett, ich zumindest.

Der Sonntag beginnt wie der Samstag, schweinekalt und gefroren. Und verdammt früh. Klasse 6 und 9 müssen heute früh ihren zweiten Vorlauf fahren, da es gestern Abend zu dunkel wurde. Bei einer Doppelveranstaltung ist die Zeit immer der größte Feind. Manni muss im dritten Vorlauf seinen zweiten Gang festhalten, der will einfach nicht drin bleiben. Die zweite Hand schützt vor der ziemlich niedrig stehenden Sonne. Fragt sich nur, mit welcher Hand er lenkt….? Ist das etwa sein neuer Plan? Na immerhin Platz 6. Stövi stottert sich so durch, denn der Swift will nicht so richtig, mal ist Leistung da, dann wieder weg. Aber für Platz 4 reicht es noch. Arne erreicht wieder den 1 Platz, sehr schön. Klaus landet auf dem 7 Platz und Ralf hält seinen 3. Platz. Und dann kommt Miri…Alter Schwede fährt die geil! Und mit der Meinung stehe ich nicht alleine da, die Moorler grölen nur so vor Freude denn sie fährt ein tolles Rennen und wird mit dem 2.Platz belohnt. Richtig toll!! Die Finalläufe können kommen. Stövi und Manni müssen aufgrund der Vielzahl von Klasse 1 Fahrer ein B-Finale fahren um sich fürs A-Finale zu qualifizieren. Bei Stövi mit Erfolg, er startet gegen Arne. Stövi startet von hinten und legt wieder einen klasse Start hin bis vor auf Platz 4. Arne ist noch auf eins aber dann muss das Rennen wegen einem Überschlag neu gestartet werden und auch diesen Start gewinnt der Swift, Stövi gewinnt das Finale. Arne landet nach einem spanenden Kampf auf Platz 2. Bei Miriam bangen wir erst ob sie das Finale fahren kann, denn der Stoßdämpfer vorne links will durch die Motorhaube. Aber Beppo kriegt das hin und sie fährt auf den 6.Platz. Ralf holt nochmal alles aus dem Golf raus und ergattert den 2 Platz, Treppchen ist sicher. Im Superfinale fahren Arne und Stövi auch mit und belegen Platz 5 und 4. Die Superfinals der Division 2 und 3 müssen aufgrund der eintretenden Dunkelheit abgesagt werden und die Plätze werden ausgelost. Für Ralf bedeutet das leider nur Platz 6, schade. Ich muss leider etwas Kritik an diesem Rennwochenende üben, denn den Veranstaltern war anscheinend auch nicht bewusst, dass es abends dunkel wird. Die Siegerehrung wurde im Stockdunklen veranstaltet, ohne Mikrofon etc. Das ganze hat sich ewig hingezogen und keiner hat richtig was mitbekommen, das war sehr sehr schade. Aber nächstes Mal wird das bestimmt besser bedacht. Hoffentlich sehen wir uns alle zum Championsrace auf dem Birkenring in Hoope.

Bis dann, eure Julia alias Karla Kolumna

 

  ...weiter zu den Bildern