Home  Historie  Vorstand  News  Planwagen  Gästebuch  Fahrer  Cross-Forum  Sponsoren  ? Autocross  Bilder  Fun  Termine  Links  Intern   Hallenbrand


4. IDC Lauf 20/21.08.2011 in Uelzen 

...zurück

 

Tach auch…….


Das dritte Wochenende im August gehört mal wieder uns. Da noch Urlaub angesagt war konnte der erste Trupp freitags schon mittags los. Tja Günni dieses mal waren wir vor Dir am Platz!

So die ersten fahren zur Abnahme, Stövi mit seinem neuesten Modell und natürlich das von Maler und Beppo liebevoll zurecht gepimten Klofahrrad in Fachkreisen „ Old Clo Chopper“ genannt haben den Abnahmestempel bekommen.

Nach und nach sind dann alle eingetrudelt und wir konnten das Abendessen zeitig starten. Es war ne menge Besuch bei uns. Ob die alle nur kamen um Stövi `s Renner zu begutachten??? Auf jeden Fall hatte Manni nach Sperrstunde einen neuen Plan: anbringen einer Hundeleinenhaltervorrichtung für Balu an seinem Renner.

Mittlerweile waren die letzen Nachzügler da und nicht alle fanden den Weg vom Parkplatz nach unten denn wo einst unser Trampelpfad war, hat man eine gemeine Schikane eingebaut die aus Steinen, Drähten, Reifen und einer Steigung bestand.

Am späteren Abend schaut der ein oder andere noch ins Zelt oder sitzt gemütlich beisammen bis im Hauptquartier die Lichter ausgehen…

Samstag morgen stehen alle recht ausgeschlafen auf und es scheint die Sonne.

Gaby und Flo hatten wieder ihren Platz im Turm und Hotte konnte entspannt die beiden Vorstarter einweisen. Dank der „Doppelveranstaltung“ konnten die ersten Vorläufe erst Samstags Nachmittag beginnen. Besonders spannend war für alle die erste Klasse da hier ja 5 Moorautos am Start waren.


 


 

 
1.Vorlauf 2. Vorlauf
Jugendklasse Miri 7 7
Klasse 1 Manni Ausfall Dreieckslenker Ausfall Gelenkwelle

 
Stövi Ausfall Benzinpumpe Ausfall Radaufhängung

 
Arne 1 1

 
Werner 5 5

 
Stephan 7 6
Klasse 4 Maler 2 1
Klasse 6 Tim 7 7


Maler stand bereits am Vorstart als das Rennen wegen Dunkelheit beendet wurde. Er war ganz geknickt so konnte sein Plan ja nicht aufgehen. Werner hatte Probleme mit dem Steuergerät und hat noch im Dunkeln den Fehler gesucht.

In der Großraumküchen war diesmal richtig was los. Linda begann mit ihrer Crew frühzeitig mit den Vorbereitungen des Abendbrots. Andy eben noch unterm Auto am Schrauben und schon im nächsten Moment der „Schnitzelwender“ - das ist Einsatz!

Leider ging im falschen Moment das Gas zu neige. „Operation Gaswechsel“ dank unserer großen, starken Männer glückte dieses nach einer ganzen Weile.

Hergen:“ Danke für die leckeren Bratkartoffeln “

Zu späterer Stunde machte sich die erste Truppe zum Citycheck auf, die ersten gingen ins Bett der Rest fachsimpelte weiter.

Warum heißt Stephan eigentlich Klaus Ludwig???

Wieso gehen Solarlampen Nachts aus???

Warum heißt Olaf das einäugige Polizeipferd jetzt Bernd ???

Wieso sind die Planen verwuxelt???

Wer hat den „Old Clo Chopper “ nach oben gefahren??? Tagsüber hat Pia damit das ganze Gelände erforscht, doch die ist schon lange im Bett und eben war es doch noch da…..

so viele Fragen die wohl nie geklärt werden….


Sonntag:

Bei herrlichem Wetter geht die Jagd auf die Pokale weiter. Ganz früh geht es los mit

den Vorläufen damit der Zeitplan passt. Wir können auch noch einige Besucher aus der Heimat begrüßen.


 

                                                 3.Vorlauf                       Finale                               Superfinale

Jugendklasse

Miri                                              4                                    8

Klasse 1  

Arne                                             1                                    2                                          2

Werner                                         8                                 12

Stephan                                       8

Manni                                           7

Klasse 4

Maler                                            1                                    2                                          7

Klasse 6

Tim                                               8

 

Arne und Maler auf ins Superfinale. Bei Arne reicht es ohne Probleme zu Platz 2. Der Maler hat leider nicht so ein Glück nachdem er sehr gut weg kam, ist Neustart nach der ersten Runde, leider reicht es dann nur noch zu Platz7.

So beenden wir ein Rennwochenende mit „Klaus, Klaus, Klaus“ und nehmen 3 Pokale mit nach Hause. Nun geht es erst im Oktober weiter und bis dahin wir noch geschraubt und getüftelt. Dann ist auch wieder Karla mit der Schreibmaschine dabei.


 

Viele Grüsse

Linda und Elga

 

 

  ...weiter zu den Bildern